Ist die MPU sinnvoll?

Ist die MPU sinnvoll?

Es mag eine große Anzahl an Betroffenen geben, die an der Sinnhaftigkeit einer MPU zweifeln. Nicht selten hört man Bedenken, dass MPUs nur zu der Bereicherung der Begutachtungsstelle durchgeführt würden, und dass man bei einer MPU in der Hand der Psychologen ist. Nicht ohne Grund hat sich in der Bevölkerung der Begriff „Idiotentest“ durchgesetzt. Zudem bestehen immer noch erhebliche Unsicherheiten und Bedenken, wann eine MPU durchzuführen ist, und ob man eine MPU überhaupt bestehen kann. Nicht selten gehen Gerüchte durch das Internet, dass jeder Zweite durchfällt, und dass eine MPU nur mit Glück oder mit Tricks bestanden werden kann. Insofern zweifeln nicht wenige an der Sinnhaftigkeit einer MPU.

Sie als Betroffener haben diese Zweifel jedoch weder gegenüber der Fahreignungsbehörde noch gegenüber Gerichten und insbesondere nicht in einem MPU-Beratungsgespräch zu äußern. Die Fahreignungsbehörde hält eine MPU für sinnvoll und war ggf. von Gesetzes wegen dazu gezwungen, eine MPU bei Ihnen anzuordnen. Die Führerscheinbehörden können MPUs nicht nach Gutdünken anordnen, sondern nur unter besonderen gesetzlichen Voraussetzungen. So ist z. B. die Fahrerlaubnisbehörde gezwungen, eine MPU vor einer Wiedererteilung eines Führerscheins anzuordnen, wenn ein Kraftfahrzeugführer wiederholt alkoholisiert im Straßenverkehr oder erstmals mit über 1,6 Promille auffällig geworden ist. Es stellt sich an dieser Stelle daher in keinem Fall die Frage, ob eine MPU sinnvoll ist oder nicht. Sie müssen die MPU absolvieren, und es lohnt sich regelmäßig, dies nicht weiter zu hinterfragen, sondern sich damit abzufinden.

Zudem ist bereits an dieser Stelle anzumerken, dass die Anordnung einer MPU auf Tatsachen beruht, die den Verdacht nahelegen, dass es bei dem Betroffenen tatsächlich ein Alkoholproblem gibt. Die meisten Betroffenen sehen bei sich kein Alkoholproblem. Dies ist bereits das erste Problem, was nicht selten zu einem Durchfallen bei der MPU führt. Es ist jedoch wissenschaftlich anerkannt, dass eine Alkoholproblematik vorliegt, wenn ein Betroffener im Straßenverkehr mit erheblichen Promillewerten gestellt wird.

Software bestellen!